Softshelljacken besticken

Vor- und Nachteile beim Softshelljacken-Besticken

Wenn es eine Jacke gibt, die viele Vorteile miteinander in Einklang bringt, dann ist es die Softshelljacke. Sie hält etwas warm, ist wasserabwesend oder sogar wasserdicht und sieht gut aus.

Jetzt ist die Frage, wie man am besten ein Firmen- oder Vereinslogo darauf anbringen kann. Softshelljacken besticken ist hier so eine Sache, denn die schützende Außenschicht muss durchstochen werden. Da hilft alles nichts, es geht nicht anders. Dadurch kann Wasser bei Regen eindringen.  Doch was tun? Denn das Bedrucken von Softshelljacken sieht nicht besonders hochwertig aus. Hier kann man auch nur mit speziellen Transferdrucken etwas erreichen. So weit zunächst die Fakten auf den ersten Blick.

Softshelljacken besticken

Softshelljacken besticken

In der Realität kann man jedoch beim Besticken entspannt sein. Ist das Logo klein, z.B. auf der Brust, ist sowieso nicht viel Fläche betroffen. Ist das Logo auf dem Rücken groß, muss man genau hinsehen. Denn das Softshelljacken-Besticken kann einen Schriftzug mit feinen Linien oder ein flächiges Logo betreffen. Bei feinen Linien ist wieder nicht viel Fläche durch das Besticken betroffen. Also hat man nur bei großen Logos das Problem.

Hier muss man sich nun eines überlegen. Sind meine Leute in starkem Regen dauerhaft unterwegs? Wenn ja, ist eine Softshelljacke sowieso die falsche Wahl. Ihr braucht hier eine hochwertige Outdoorjacke. Ist das nicht der Fall, kann man die Jacke auch ruhig besticken.

Ich hoffe, Euch soweit etwas weitergeholfen zu haben. Schaut doch einmal in unser Sortiment.

 

 

 

Markiert mit , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Hinterlasse eine Antwort